CHASED) Art and People Berlin

Gallery: Fotografien von Beate Rose und Costin Irimia

11 Apr

Die Münchner Galerie Atelier Alen zeigt noch bis zum 30. April 2015 die spannende Fotografie-Ausstellung Mensch.Maschine.Paare, in der Aufnahmen von Paaren aus den 70-er Jahren Industrie-Aufnahmen aus Rumänien gegenüber gestellt werden. Eine Kombination, die hervorragend funktioniert, und durch die beide Bilderserien verstärkt werden und eine weitere Ebene bekommen.

Beate Rose

1971 initiierten Beate und Heinz Rose ein außergewöhnliches Projekt: Sie fotografierten Paare verschiedener Alters und Gesellschaftsgruppen vor  weißem Hintergrund. Regieanweisung gab es keine, die Wahl der Kleidung, der Mimik und Gestik blieb allein den Paaren selbst überlassen, um ein von sozialen Gegebenheiten unabhängiges Porträt zu schaffen –trotzdem erwiesen sie sich als Produkt gesellschaftlicher Verhältnisse. Die einzige Angabe zu den Bildern ist lediglich das Alter und der Beruf der gezeigten Personen.
„Menschenbilder aus der Bundesrepublik Deutschland zu Beginn der siebziger Jahre“ ist 1972 als Bildband erschienen und hat seitdem nicht an Wirkung verloren.

(c) Atelier Alen/ Beate Rose

(c) Atelier Alen/ Beate Rose

 

 

(c) Atelier Alen/ Beate Rose

(c) Atelier Alen/ Beate Rose

 

 

(c) Atelier Alen/ Beate Rose

(c) Atelier Alen/ Beate Rose

 

 

Costin Irimia

Costin Irimia fängt die Schönheit vergangener Industrierelikte in Rumänien ein. Die “Industrieschönheiten – Utilitarian Beauty” sind im National Museum of Technique in Bukarest ausgestellt, welches 1909 von Dimitrie Leonida gegründet wurde. Mit der Unterstützung des damaligen rumänischen Königs Carol I. wurde nach dem Vorbild des
Technischen Museums in München, ein Ausstellungsort für die technischen Erfindungen und Entwicklungen in Rumänien begründet. Als wäre die Zeit stehen geblieben fotografiert Costin Irimia eindrucksvoll die gut erhaltenen Maschinen. Was Dimitrie und der König für die historisch pädagogische Enwicklung in ihrem Land tun wollten,
hat Costin mit dem Festhalten dieser besonders stillen Exponate vervollständigt. Sie bleiben Zeugen einer Gesellschaft
- einer Zeit, die blühte und deren Schein durch institutionalisierte Instanzen konserviert wurde.

 

(c) Atelier Alen/ Costa Irimia

(c) Atelier Alen/ Costa Irimia

 

 

(c) Atelier Alen/ Costa Irimia

(c) Atelier Alen/ Costa Irimia

 

 

(c) Atelier Alen/ Costa Irimia

(c) Atelier Alen/ Costa Irimia

 

 

ATELIER ALEN
MENSCH. MASCHINE. PAARE
Beate Rose I Costin Irimia
Atelier Alen | Baaderstrasse 34 | 80469 München
www.atelier-alen.com

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Angemeldet sein um einen Artikel zu kommentieren